Pflanzen

Pflanzen bieten mit den weltweit rund 500.000 bekannten Arten mehr als genug Möglichkeiten für eine naturfotografische Betrachtung. Dabei ist die Flora im Vergleich zur Fauna ein durchaus dankbarer Motiv-Lieferant: Pflanzen bewegen sich nämlich normalerweise nicht von der Stelle – Bewegungsunschärfe und verwackelte Bilder entstehen in der Pflanzenfotografie dementsprechend nur durch Fremdeinwirkung wie z.B. Wind oder die zittrigen Hände eines Naturfotografen, der sein Stativ vergessen hat.

In der Regel lässt sich mit Pflanzen-Motiven in aller Ruhe die gewünschte Bildkomposition zusammenstellen. Daher eigenen sich Pflanzen – ähnlich wie Landschaften – in besonderer Weise für die ersten Schritte angehender Naturfotografen. Aufnahmen von Pflanzen wirken dank zahlreicher farbenfroher Vertreter besonders prächtig.

Wald und Wiese

Pflanzen in Wäldern und auf WiesenAuf Wiesen und in Wäldern zeigt die heimische Pflanzenwelt ihre ganze Vielfalt. In den hochindustrialisierten Ländern Europas bieten Wald und Wiese unverzichtbare Naherholungsgebiete für Stadtmenschen, die hier dem grauen Alltag im Ballungsraum für ein Weilchen entkommen können.

Die Schönheit der Natur zeigt sich beim Anblick blühender Wiesenblumen ebenso wie beim beruhigenden Spaziergang unter erhabenen Baumwipfeln. >> zu den Bildern